ERDWÄRME

Informationen über Technik, Potential und Genehmigungsverfahren von Geothermieanlagen

1. Tiefengeothermie zur Stromerzeugung

  • Grundlastversorgung wetterunabhängig rund um die Uhr
  • Extrem geringer Flächenverbrauch und kein Eingriff in das Landschaftsbild
  • Nutzung grundsätzlich überall möglich (unterschiedlich tiefe Bohrungen erforderlich)

 

2. Oberflächennahe Energie zur Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen

  • Nutzung grundsätzlich überall möglich (unterschiedlich tiefe Bohrungen erforderlich)
  • vielseitig einsetzbar (auch zur Kühlung im Sommer)